Infoseite
Wenn der Rat gut ist, spielt es keine Rolle wer ihn gegeben hat

B-Vitamine

Alle B Vitamine müssen aufgrund ihrer Funktion als Einheit oder Team gesehen werden.

Die Vitamine dieser Gruppe haben eine Coenzymfunktion, d.h. sie sind Mitarbeiter einer riesigen Zahl von Enzymen, die alle biochemischen Reaktionen ermöglichen und so für alle Lebensprozesse unentbehrlich sind.

B Vitamine kommen in allen Zellen vor, bei allen Stresssituationen ist der Bedarf an B Vitaminen erhöht.


Vitamin B1 (Thiamin) 

...ist ein wasserlösliches Vitamin. Der Körper benötigt es, um die Nährstoffe, speziell die Kohlenhydrate, aus unserer Nahrung zu verstoffwechseln und in Energie umzuwandeln. Der Körper kann Vitamin B1 nicht längerfristig speichern.B1 trägt u.a. zu einer normalen Herzfunktion bei.

Vitamin B2 (Riboflavin)

...gehört ebenfalls zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt und unter anderem für die Eiweiße in der Augenlinse wichtig. Darüber hinaus unterstützt Riboflavin das Vitamin B6 (Nerven, Abwehrkräfte) und das Vitamin B3 (Stoffwechsel) bei ihren Aufgaben. Es trägt u.a. dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schütze.


Vitamin B3 (Niacin) 

...spielt eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung des Körpers da es sowohl am Eiweißstoffwechsel als auch am Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt ist. Darüber hinaus ist Niacin für den Aufbau verschiedener Neurotransmitter im Gehirn, wie z.B. Serotonin, und für die Funktion der Nerven verantwortlich. Der Körper kann Vitamin B3 zu einem kleinen Teil selbst produzieren, er wandelt es aus der Aminosäure Tryptophan in der Leber um.


Vitamin B5 (Pantothensäure)

...ist für den Energiestoffwechsel, der Synthese von Neurotransmittern, der Verringerung von Müdigkeit und der geistigen Leistung unverzichtbar. Das B-Vitamin wird für die Bildung des Coenzyms A benötigt, welches entscheidend dafür ist Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate zu synthetisieren und metabolisieren, also um Stoffe zu produzieren oder abzubauen. Darüber hinaus ist Pantothensäure an der Produktion und dem Stoffwechsel der Sexualhormone und der Corticosteroide der Nebennierenrinde beteiligt. Es wird benötigt, um Vitamin D und Neurotransmitter herzustellen. Haut und Haare nicht zu vergessen, auch sie profitieren von dem Alleskönner.

Vitamin B6

...spielt gemeinsam mit den Vitaminen B12 und Folat eine wichtige Rolle im Homocystein-Stoffwechsel. Vitamin B6 ist ein sogenanntes Coenzym. Als solches ermöglicht es vielen Enzymen, ihre Aufgaben im Körper zu erfüllen. In seiner Funktion als Coenzym ist das Vitamin an etwa 100 enzymatischen Stoffwechselprozessen beteiligt. Darüber hinaus trägt B6 u.a. zur normalen Funktion des Nervensystems bei, spielt eine entscheidende Rolle im Protein- und Energiestoffwechsel, sowie bei der Produktion des Glückshormons Serotonin. Es trägt zur normalten geistigen Funktion bei, sorgt für einen normalen Eiweiß- und Glycogenstoffwechsel, trägt zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei, es unterstützt die normale Funktion des Nervensystems und kann Müdigkeit und Ermüdung verringern.

Vitamin B7 (Biotin) 

...ist für die Erhaltung von Blutzellen, Nervengewebe, Talgdrüsen, Haut und Haaren unentbehrlich. Es trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei, zur normalen Funktion des Nervensystems und zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen. Darüber hinaus sorgt es durch die Bildung von Keratin für schöne Haare und Nägel.

Vitamin B9 (Folsäure) 

...ist ein essentielles B-Vitamin und ist an vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt. Im Körper spielt Folsäure bei Wachstumsprozessen und der Zellteilung eine Rolle. Da die Blutbildenden Zellen im Knochenmark sich sehr häufig teilen, ist eine ausreichende Versorgung mit dem Vitamin wichtig für die Blutbildung. Darüber hinaus trägt es zum Wachstum des mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei, zur normalen Funktionalität des Immunsystems sowie zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung. Nicht ausser Acht lassen sollte man die Wichtigkeit von Folsäure für die norma­le Aminosäuresynthese, die Zellteilung und sein Beitrag zur pychischen Normalität.


Vitamin B12 

...spielt eine entscheidende Rolle dabei, die im Körper gespeicherte Folsäure in eine aktive Form zu überführen, damit sie für den Körper nutzbar ist. Vitamin B12 ist vor allem für die Bildung roter Blutkörperchen, die vitale Funktion des Nervensystems und die Regeneration der Schleimhäute wichtig. Es ist nur in Nahrung tierischen Ursprungs vorhanden. Veganer und Vegetarier sind daher besonders gefährdet, an einem Mangel zu leiden.  

B12 trägt zu einem normalen Energie- und Homocysteinstoffwechsel bei. Es wird von Mikroorganismen hergestellt. Das B-Vitamin sorgt für korrekte Abläufe im Gehirn und trägt zur normalen Funktion des Immunsystems bei. Darüber hinaus kann es Müdigkeit und Ermüdungen entgegenwirken.

 

 


Merke:

Sollte man zum Beispiel einen diagnostizierten Vitamin-Bxx Mangel haben, so reicht es nicht aus nur Vitamin-Bxx einzunehmen. Am besten abgedeckt wäre dieser Mangel mit Vitamin-Bxx zusätzlich zu einem B Komplex da alle B Vitamine als Einheit bzw Team fungieren.




Robert Franz

Zum Produkt >>

Robert Franz

Zum Produkt >>

Robert Franz

Zum Produkt >>